Bürgermeisterwahl 2014

Die CWG-Heideck setzt bei der Wahl zum 1. Bürgermeister auf einen auswärtigen, unabhängigen und freien Kandidaten

  • Der Weg zum Rathaus
  • Ortsschild Heideck
  • Schubert Siegert

Bilder links und rechts: (vlnr) Reinhard Siegert, Vorsitzender der CWG und Thomas Schubert

Die Vorstandschaft und die Stadtratsfraktion der Christlichen Wählergemeinschaft (CWG) aus Heideck setzen als unabhängige Kraft im Rathaus für die Wahl 2014 zum 1. Bürgermeister auf einen Freien Wähler aus Nürnberg.

Am Mittwoch, 2. Oktober 2013, wurde der 45jährige Nürnberger Thomas Schubert von Vorstandschaft und Stadtratsfraktion für die CWG-Aufstellungsversammlung zum 1. Bürgermeisterkandidaten einstimmig nominiert. Bei dieser Zusammenkunft, die auch zur Vorbereitung der nächsten Stadtratssitzung diente,  konnte sich Thomas Schubert bereits einigen interessierten Mitgliedern der CWG vorstellen.

Der praktizierende Katholik warb für eine zukünftige Zusammenarbeit aller politischen Kräfte im Stadtrat von Heideck, um die Stadt für junge Familien attraktiv zu gestalten. Ebenso sollen Arbeitsplätze erhalten werden und das Interesse von neuen Gewerbetreibenden für den Standort Heideck geweckt werden. Hier müssen die Entscheidungswege im Rathaus bürgerfreundlicher ausgebaut und aktiv für ein liebens- und  lebenswertes Heideck fachkompetent begleitet werden. Thomas Schubert will hier die Aus- und Fortbildung für das Rathauspersonal bei Bedarf erweitern.

Besonders liegen dem engagierten Verkehrserzieher der Polizei die Kleinen und Heranwachsenden der Gesellschaft am Herzen und er möchte hier begonnene Wege weiter gestalten und fördern. Beim Skater-Platz am Ortsrand von Heideck sieht Thomas Schubert den richtigen Ansatz, um das Freizeitangebot zu steigern. Mit einem höheren Angebot zur Freizeitgestaltung wird auch Heideck mit seinen Stadtteilen für den Tourismus attraktiver gemacht.

Mehr über Thomas Schubert und sein Engagement erfahren Sie vom Familienvater zweier Söhne (16 u. 18) auf seiner Homepage:
www.schubertthomas.de

Die CWG baut somit auf einen auswärtigen Kandidaten für das höchste Amt in Heideck, weil damit die zukünftigen Entscheidungen nicht von persönlichen und politischen Verpflichtungen beeinflusst werden, sondern ausschließlich zum Wohle für die Bürgerinnen und Bürger von Heideck und ihre Stadtteile entschieden werden.

„Thomas Schubert ist für Heideck und die CWG ein Glücksgriff. Er hat bereits in der Vergangenheit bei seinen Ehrenämter gezeigt, dass er tatkräftig mit hinlangt!", erklärt der Vorsitzende der CWG, Herr Reinhard Siegert. Vorstandschaft und Mitglieder der CWG, werben nun um die Gunst der Wählerinnen und Wähler für den unabhängigen Kandidaten Thomas Schubert. Er wird in den nächsten Wochen bei der Aufstellungsversammlung der CWG als Kandidat für das Amt des 1. Bürgermeisters nochmals allen Mitgliedern vorgestellt und als die Alternative für Heideck aufgestellt.